Skip to main content

Maske gegen Mitesser – Hilft sie wirklich?

Mitesser sehen nicht schön aus und sind recht schwer zu entfernen. Wer die Mitesser jedoch dauerhaft entfernen will, muss schon hartnäckig dagegen angehen selbst mit den Produkten, welche von der Industrie angeboten werden.

Eine Maske gegen Mitesser, entweder selbst hergestellt oder gekauft, beide Varianten haben was gemeinsam, sie helfen die Mitesser nachhaltig zu entfernen. Die Anwendung daheim ist einfach und unkompliziert. Mit solchen Masken lassen die lästigen schwarzen Punkte wirkungsvoll bekämpfen.

Doch ist es eine gute Alternative zum Mitesserentferner?

Die Maske gegen Mitesser

Mitesser können eine echte Herausforderung sein, im Falle wenn man nicht weiß, wie dagegen vorzugehen ist. Bei einem Mitesser handelt es sich um eine Unebenheit der Haut, diese ist verursacht durch überschüssiges Fett und Talg in den Drüsen der Haut. Beginnen diese Überschüsse zu oxidieren, bekommen sie eine dunkle Farbe und das typische Markenzeichen, der dunkle Punkt des Mitessers, wird sichtbar.

Mit Gesichtsmasken gegen Mitesser vorgehen

Bleackheads Reinigungsmaske

Reinigungsmaske* gegen Mitesser

Wer einen Mitesser ausdrückt, der wird schon bald feststellen müssen, dass der Mitesser nach wenigen Tagen erneut gefüllt ist, wenn nicht einige Regeln beachtet werden.

Solche Masken gegen Mitesser* haben jedoch den Vorteil, dass der Mitesser überhaupt nicht ausgedrückt werden muss. Die Maske soll den Mitesser quai einfach rausziehen.

Bevor die Maske jedoch auf das Gesicht aufgetragen wird, muss es zunächst gründlich gereinigt werden.

Die Poren können sich dadurch viel besser öffnen und die Wirkstoffe perfekt aufnehmen.

Welche Arten von Mitesser Masken gibt es?

Tipp 1.) Die Mitesser Maske mit Natron:
Natron ist ein hervorragendes Mittel gegen Mitesser, also herkömmliches Backpulver. Die Maske lässt sich selbst herstellen, oder in Drogerien kaufen. Zum fertigen der Maske benötigt es nicht viel. Backpulver und Wasser vermischt zu einer breiigen Masse, auf die Haut auftragen und einmassieren. Nach etwa zehn Minuten gut mit klarem Wasser abspülen. Damit entfernen sich alle abgestorbene Hautzellen, zusätzlich wird noch Schmutz und Fett entfernt. Genau dadurch entstehen Mitesser ja erst. Um alles richtig zu machen, ist im Idealfall das Backpulver aus reinen Natron hergestellt.

Tipp 2.) Zitrone als sanfte Maske gegen Mitesser:
Mit Zitrone ist so manches Hautproblem nachhaltig anzugehen. Perfekte Wirkung auch bei Pickel und Mitesser, zwei verschiedene Arten unterscheiden die Anwendung. Selbstverständlich gibt es auch hier wieder eine Reihe an bereits fertigen Produkten im Einzelhandel zu kaufen. Die Maske mit Zitrone lässt sich selbst herstellen. Einige Tropfen mit frischem Zitronensaft mit etwas Zucker vermischen und auf die betroffene Haut einmassieren. Der Peelingeffekt entfernt zuverlässig die Mitesser, zusätzlich verbessert sich das Hautbild merklich.

Eine weitere Methode mit Zitrone besitzt einen sehr pflegenden und sanften Effekt. Aus Zitrone, Naturjoghurt, Honig und Salz wird eine Creme hergestellt. Anschließend auf das Gesicht auftragen und 30 Minuten einwirken lassen. Mitessern wird vorgebeugt und vorhandene entfernt, zusätzlich versorgt die Maske die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen. Der Pflegeeffekt ist eindeutig gegeben und die Haut auf ideale Weise gepflegt.

Tipp 3.) Mit Salzwasser Mitessern den Kampf ansagen:
Salzwasser ist vermutlich eher dafür bekannt, Halsschmerzen zu lindern. Doch Salzwasser kann mehr. Es hilft sehr gut als Maske gegen Mitesser oder Pickel. Salz kann die Haut von überschüssigem Fett, Öl und Schmutz befreien. Wird die Anwendung täglich wiederholt, kann regelrecht beobachtet werden, wie der Mitesser immer kleiner und weniger wird und letztendlich komplett verschwindet. Ganz wichtig dabei ist die konsequente Anwendung, nur so kann sich der Erfolg einstellen.

Tipp 4.) Mit Zahncreme gegen den Mitesser:
Herkömmliche Zahncreme kann im Kampf gegen den Mitesser unterstützend sein und diese auf sanfte Weise entfernen. Die Stelle mit den Mitessern wird mit Zahncreme eingerieben, unterstützend kann dieser Vorgang mit einer Zahnbürste erfolgen. Zahncreme befreit von überschüssigem Fett und Öl auf der Haut, was verhindert das neue Mitesser entstehen und vorhandene entfernt. Nicht nur Mitesser schwinden, sondern gleichzeitig Pickel. Die Haut wird nach der Anwendung sehr weich und sehr geschmeidig.

Tipp 5.) Honig als Maske gegen Mitesser:
Honig ist ein perfektes Mittel gegen allerlei Beschwerden, was ihn zum Wundermittel macht. Ganz abgesehen davon also, dass er hervorragend schmeckt kann noch weitaus mehr. Honig ist dafür bekannt die Haut mir Feuchtigkeit zu versorgen und zudem strafft er sie. Nicht nur das, denn Honig ist ein super Mittel, um eine Maske gegen Mitesser herzustellen. Honig vermischt mit etwas Zimt auf die Haut auftragen. Mindestens eine Stunde wirken lassen, noch besser ist länger. Nach dem abspülen ist sofort zu sehen, dass die Haut viel gesünder und reiner ist.

Tipp 6.) Mit Eiweiß im Kampf gegen Mitessern:
Rohes Eiweiß ist ein hervorragendes Mittel gegen Mitesser. Dazu wird ein frisches Ei aufgeschlagen und das Eiweiß mit Honig vermengt, auf die Haut aufgetragen und 30 Minuten ziehen lassen. Die Haut wird mit wichtigen Nährstoffen versorgt, gleichzeitig Hautprobleme bekämpft. Anwender stellen fest, dass nicht nur Mitesser schwinden, sondern auch gegen anderweitige Hautprobleme angegangen wird.

Grundsätzliches zur Hautgesundheit

Die Haut kann immer nur so gesund sein und entsprechend strahlen, wenn wir ihr mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung das geben, was sie benötigt. Frische Zutaten versorgen sie mit dem was sie braucht. Sollten alle Mittel nicht den gewünschten Erfolg bringen und die Hautproblematik verbessert sich nicht, sollte ein Arzt zugezogen werden, um eventuell ein grundlegendes Problem zu erkennen und zu behandeln.

Weiterführende Informationen: